Lernclub -
Schüler helfen Schülern

Im Jänner 2005 hat unsere ehemalige Bildungsberaterin Fr. Mag. Brigitte Rainer gemeinsam mit einigen SchülerInnen das Projekt "Lernclub - Schüler helfen Schülern" ins Leben gerufen.

Was steckt hinter dem Lernclub?

In erster Linie bietet der Lernclub lernschwachen SchülerInnen eine Hilfe an. Diese Hilfe ist leicht und mitunter spontan erreichbar und bedarf keiner langwierigen Planung.

Die SchülerInnen lernen eigenverantwortlich ihren Lernerfolg zu planen und zu organisieren, Kontakte herzustellen und Hilfe in Anspruch zu nehmen. Lernen, Fleiß und Erfolg bekommen dadurch einen höhern Stellenwert.

Alle haben die Chance, in "ihrer Sprache" und mit "ihrem Verständnis" einen Stoff von anderen SchülerInnen erklärt zu bekommen und ihn gemeinsam zu erarbeiten. Noch dazu können die "NachhilfelehrerInnen" oftmals die Probleme anderer SchülerInnen gut nachvollziehen.

Wer sind die NachhilfelehrerInnen?

Wie funktioniert der Lernclub?

  • Die "NachhilfeschülerInnen" oder auch Eltern kaufen bei Hr. Mag. Wundsam einen oder mehrere Lernhilfegutscheine, die als "Zahlungsmittel" dienen. Ein solcher Gutschein kostet 7 € und gilt für eine Lerneinheit von 50 Minuten.
  • Die "NachhilfeschülerInnen" kontaktieren die "NachhilfelehrerInnen" und vereinbaren die notwendigen Termine. (Natürlich ist Hr. Mag. Wundsam bei der Kontaktaufnahme behilflich.)
  • Die "NachhilfelehrerInnen" erkundigen sich bei den entsprechenden Lehrern nach den besonderen Schwächen ihrer "NachhilfeschülerInnen".
  • Die Lerneinheiten werden im Laufe eines Schultages (Mittagspause, Freistunde, ...) in den Lernecken der Schule abgehalten.
  • Die "NachhilfelehrerInnen" lösen den Gutschein bei Hr. Mag. Wundsam ein.

Hr. Mag. Wundsam steht bei Problemen gerne zur Verfügung und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Am Ende des Schuljahres wird mithilfe eines Fragebogens eine statistische Auswertung des Lernerfolgs gemacht.