Zertifikatslehrgang Jungsommelier Österreich

Für alle, die sich für Getränke – insbesondere für Wein – interessieren…

Seit dem Schuljahr 2009/2010 bieten wir den Zertifikatslehrgang „Jungsommelier Österreich“ an unserer Schule an. Die Ausbildung zieht sich über zwei Schuljahre, mit jeweils 60 Stunden Getränkekunde und 60 Stunden Getränkemanagement. Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen, sensorischen und praktischen Teilprüfung ab.

Die Ausbildung zum Jungsommelier wird seitens der Wirtschaft anerkannt und stellt damit ein gelungenes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule dar. Die Absolvierung des Lehrganges ersetzt das Basisseminar der Ausbildung an der Weinakademie Österreich sowie drei Jahre Berufspraxis als Zugangsvoraussetzung für die Prüfung zum Diplomsommelier/zur Diplomsommelière am WIFI.

Auszüge des Zertifikatslehrganges Jungsommelier/Jungsommelière Österreich:

Getränkekunde

  • Alkoholfreie Getränke: Wasser, Mineralwasser, Fruchtsäfte, Limonaden, Milch- und Milchmischgetränke, Kaffee, Tee, Kakao
  • Alkoholische Getränke: Alkoholarten. Bier (Erzeugung und Pflege). Österreichische Weine (Weinbau in Österreich, Qualitätstraubensorten, Weinerzeugung und Weinbehandlung, Weingesetz); Ausländische Weine (Weinbaugebiete, Qualitätsbezeichnungen); versetzte Weine (Dessertwein, aromatisierte Weine, Obstwein, Perlwein, Schaumwein, Champagner). Branntweine, Liköre.
  • Gefahren des Alkoholmissbrauchs
  • Ausschankmethoden: Ausschankmaße und gesetzliche Bestimmungen. Post- und Premixanlagen, elektronisch, gesteuerte Ausschankanlagen
  • Die Bar (Arten, Ausstattung und Inventar; Bargetränke, Rezepturen, Zubereitung und
    Service von Mixgetränken;

Getränkemanagement

  • Arbeitsaufgaben des Sommeliers/der Sommelière
  • Arbeitsjahr des Winzers: Weinbau und Kellertechnik
  • Weinbauland Österreich
  • Europäische und außereuropäische Weinländer und deren Weine.
  • Fachausdrücke
  • Weinbeschreibungen
  • Harmonie von Speisen und Getränken
  • Kalkulation von Getränken und Ermittlung der Kartenpreise
  • Gestaltung und Erstellung von Menü-, Getränke- und Weinkarten
  • Organisation von Degustationsveranstaltungen
  • Präsentations- und Verkaufstechniken
  • Beratung der Gäste bei der Auswahl von Getränken: Getränkeservice einschließlich Verkaufsgespräch, insbesondere Weinservice und -beratung.

Events