Die Geschichte unserer Schule

Die erste Haushaltungsschule Österreichs!

Am 15. August 1839 wurde diese Schule gegründet. Die Entwicklung unserer Schule ist eng verknüpft mit der Geschichte der Kongregation.

pfarrgasse1935
Hallein, Pfarrgasse um 1935

1723 hat unsere Gründerin Maria Theresia Zechnerin hier in Hallein mit ihren Schwestern die erste Lehrtätigkeit begonnen. Durch die anwachsende Zahl der Schülerinnen wurde im Jahr 1796 das Potschacherhaus (heute HLW) als Mutterhaus und Schule angekauft.

Das Team der damaligen Schulschwestern hat die schulentlassenen Mädchen theoretisch und praktisch für das sozial schwierige Leben ausgebildet. So wurde gerade hier in diesem Hauskomplex die erste hauswirtschaftlich ausgerichtete Schule

  • der Stadt Hallein
  • des Landes Salzburg
  • ganz Österreichs(!)

gegründet (lt. Aussage von LSI Dr. Susanne Patzaurek).

Nach dem 2. Weltkrieg

schule1935
Haushaltung- und Gewerbeschule um 1935

Durch den Ausbruch des 2. Weltkriegs wurde die Schule bis 1945 geschlossen. Ab 1945 nahmen die Schwestern wieder die Lehrtätigkeit auf. Die Räume, die von Halleiner Behörden besetzt waren, wurden für Schule und Internat neu umgebaut.

1959/60 wurde zur 1-jährigen Haushaltungsschule die 2-jährige Hauswirtschaftsschule eröffnet.

1976-1978 erfolgte auf Grund der vielen Schülerinnen ein großflächiger Erweiterungsbau in der Ferchlstraße 1.

1986 erfolgte ein weiterer Umbau des Gebäudes Pfarrgasse 8 für Schulräume zur Führung der 3-jährigen Fachschule für wirtschaftliche Frauenberufe.

schule_heute
Das Schulhaus heute

1990/91 wurde auf Grund der geringen Nachfrage die 2-jährige Hauswirtschaftsschule geschlossen.

Die Schule heute

Mit Beginn des Schuljahres 2002/03 wurde mit Genehmigung des BMBWK der Schulversuch "Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Informationsmanagement mit Schwerpunkt Wellness und Bewegung" gegründet. Und seit den Schuljahr 2003/04 führen wir eine "Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) mit Schwerpunkt Wellness".